Mit diesen 3 Punkten startest du perfekt in deine sportliche Herausforderung

3 Dinge, auf die Anfänger achten sollten

Wieder eine vermeintlich einfache Frage, die ich sehr häufig gestellt bekomme. Als sportlicher Anfänger startet man oft voller Euphorie ins Training, doch nach den anfänglichen Glücksgefühlen tritt häufig Überforderung ein:

  • Wie soll man weiter machen?
  • Wie geht man das ganze am Besten an?
  • Wie soll ich essen und wie viele Wiederholungen sind als Anfänger sinnvoll?
  • Auf was müssen Sportler Anfänger eigentlich achten?
  • usw.

Der erste Weg führt dann oftmals ins Internet, um Recherche zu betreiben.  Doch gerade online findet man übermäßig viel Informationen, die man schlecht zwischen sinnvoll und irrelevant oder sogar falsch unterscheiden kann. Um ehrlich zu sein, als ich damals am Anfang meiner Sportlaufbahn stand, ging es mir sehr ähnlich. Und gerade weil aller Anfang schwierig ist, möchte ich Euch weiterhelfen und Eure Reise etwas beschleunigen. Als leidenschaftlicher Kraftsportler gibt es für mich nämlich 3 grundlegende Dinge, die man als Sport-Neuling definitiv nicht missachten sollte, aber lest selbst.

1. Ziele definieren

Tipp: der Schoko-Häferlkuchen schmeckt himmlisch, wenn man ihn am Zu Beginn sollte sich jeder für sich überlegen, wo die Reise hingehen soll bzw. was das konkrete Ziel ist. Was will ich mit dem Betätigen von Sport erreichen? Wie soll die Entwicklung meines Körpers aussehen? Über genau diese Fragen sollte man sich am Anfang Gedanken machen, um keine Zeit zu verschwenden. Denn als Sportler ist es wichtig zu wissen, was im Vordergrund des Trainings steht. Egal ob Fettreduktion, Muskelaufbau, der erste Marathon, usw., im ersten Schritt musst Du Dir klar machen, wohin die Reise gehen soll.
Kenne Dein Ziel! Kenne Dein WARUM!

2. Experte suchen

Bevor ihr los startet und Eure Ziele in die Tat umsetzt, empfehle ich Euch mit einem “Experten” in Kontakt zu setzen. Wie ich finde, einer der wichtigsten Dinge am Anfang einer jeden Sportlaufbahn. Gut wäre es sich jemanden zu suchen, der Euch bei der Zielerreichung unterstützen kann. Ein Experte im Sinne von Trainer bzw. Personaltrainer. Denn ohne Trainer wird viel Zeit vergehen, bis ihr effizient trainiert und geradewegs auf Euer Ziel hinarbeitet.

Ein Experte sollte jemand sein, der Euer Ziel schon selbst erreicht hat und  weiß wovon er spricht. Er kann Euch genau die Gos und No-Gos aufzeigen.  Wer die richtige Hilfe bekommt, kann nicht nur einiges lernen, sondern erspart sich auch Unmengen an Zeit.
Suche Dir einen “Experten”!

3. Loslegen

Nachdem Ihr Euch bewusst gemacht habt, wohin die Reise gehen soll und einen Experten gefunden habt, der Euch bei diesem Weg unterstützt, dann seid Ihr auch schon beim dritten und letzten Punkt angelangt. Um diesen Punkt etwas besser zu veranschaulichen, habe ich vor einiger Zeit das sogenannte “RoC-Sports Dreieck” erstellt. Um langfristig sportlich erfolgreich zu sein, sind die nachstehenden 4 Punkte essentiell.
Nicht nur reden, sondern MACHEN!

roc-sports-sportkreislauf

Zuerst einmal das Training, in dem Euch der Experte genau zeigt, wie es funktioniert. Das beste Training hilft jedoch nichts, wenn Ihr Eurem Körper nicht ausreichend Nährstoffe zur Verfügung stellt. Somit ist als zweiter essentieller Punkt die Ernährung zu nennen.

Wenn Ihr Euren Trainingsplan selbst erstellen wollt, lest Euch am besten diesen Artikel hier noch einmal durch.

Wichtig bei sportlicher Beanspruchung ist die ausreichende Zufuhr von Proteinen. Mehr dazu findest Du hier: Artikel “Warum eigentlich Proteinpulver”?

Wer schwer trainiert muss auch auf ausreichend Erholung achten. Regenerationspausen bzw. -einheiten helfen bei der Umsetzung des Muskelreizes. Nur durch entsprechende Erholungsphasen kann Euer Körper auch stärker werden. All diese Aspekte des Dreiecks müssen also erfüllt werden, um das eigentliche Ziel auch zu erreichen.

Zu guter letzt darf neben Training, Ernährung und Erholung nicht die mentale Stärke vernachlässigt werden. Es bringt auch der beste Trainings- und Ernährungsplan nichts, wenn Ihr nicht mental stark genug seid und intensiv an Eurer Zielerreichung arbeitet.

Wichtig ist, dass man mit gesundem Körpergefühl und  Hausverstand an die Sache rangeht. Schließlich will man ja lange Spaß an seinem Sport haben.

Feine Grüße sendet euch,

Euer Chris “The RoC”

Tags:

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

Reset Password
Produkte vergleichen
  • Total (0)
Vergleichen
0