So wird deine Diät einfacher!

Für all jene, die ihr Zielgewicht erreichen wollen, habe ich seit einigen Wochen einen entsprechenden Schwerpunkt:
die “ROCs Diätreihe”.

Dabei dokumentiere ich meine gesamte Wettkampfdiät und zeige, worauf es wirklich ankommt.
Nicht nur Theorie, sondern tatsächlich funktionierende Ansätze, die man anhand meines Beispiels sieht.

roc-sports-diät

 

Auf dem ROC-Sports Youtube Kanal findest alle Videos und kannst sie Dir kostenfrei ansehen.

Und heute möchte ich → 3 sofort umsetzbare Tipps mit Dir teilen, die jede Diät leichter machen.
Ich setze sie selbst seit Jahren in meinen Wettkampfvorbereitungen ein.

Tipp 1: Die erste Mahlzeit proteinreich und fettbetont

Es heißt ja bekanntlich:

“Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages.”

Ob es wirklich die Wichtigste ist, darüber lässt sich streiten. Aber dass die Art des Frühstücks den ganzen Tag beeinflussen kann, ist unbestritten.

Beginnst Du Deinen Tag mit Marmelade auf weißem Toastbrot, dann schlägt Dein Blutzuckerspiegel deutlich intensiver aus, als beispielsweise bei einer klassischen Eierspeise.
Das kann die Basis von Heißhungerattacken werden.

In einer Studie fand man heraus, dass Menschen, die eine Eierspeise mit Gemüse zum Frühstück aßen, in einem 36 Stunden Zeitfenster weniger Kalorien zuführten. Verantwortlich dafür ist nicht das Ei an sich, sondern das enthaltene Protein und Fett.

Ein proteinreiches und fettbetontes Frühstück sorgt dafür, dass Du ideal gesättigt in den Tag startest.

Tipp 2: Nahrungsmittel mit großem Volumen und hohem Ballaststoffanteil

Im Magen befindliche Rezeptoren reagieren auf die Ausdehnung des Magens und signalisieren dem Körper “Es ist viel im Magen, bitte das Hungergefühl abstellen”.

Ballaststoffe sind wenig oder unverdauliche Stoffe (meist Kohlenhydrate), die einerseits die Verdauung verlangsamen (= längeres Sättigungsgefühl) und andererseits als Besen im Darm wirken.

Gemüse wie beispielsweise Brokkoli, Spargel, usw. kombinieren hohes Volumen und einen guten Ballaststoffanteil.
Damit sind sie nicht nur guter Sattmacher, sondern auch Lieferant für essenzielle Mikronährstoffe.

Ideal für die Diät.

Tipp 3: Beachte den Unterschied zwischen Hunger und Appetit

Wir verwechseln meist die Begriffe “Appetit” und “Hunger”.

Ein echtes Hungergefühl kennen die meisten von uns nicht, wofür man sehr dankbar sein muss.
Der ständige Überfluss an Lebensmittel sorgt dafür, dass wir meist mehr essen, als unser Körper wirklich braucht (= Gewichtszunahme durch Appetit-Essen).

Frag Dich in der Diät auf dem Weg zum Kühlschrank:

“Hab ich wirklich Hunger oder einfach nur Lust auf das feine Fruchtjoghrt!?”

In den meisten Fällen erwischt man sich beim Appetit.

Alleine mit diesen 3 Tipps, kann man eine Menge an Kalorien einsparen und selbst ohne Kalorienzählen etwas Gewicht reduzieren

2 weitere Tipps kannst Du Dir in meiner ROC TV Folge ansehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ich freue mich, wenn Dir diese Tipps so weiterhelfen, wie sie es auch mir tun.

Sportliche Grüße sendet Dir Chris “The ROC”

Solltest Du Fragen haben, dann freue ich mich auf Deine Nachricht!

Nachricht an Chris “The ROC” 

Feine Grüße,
Dein Chris 

Chris "The ROC" - Gründer von ROC-Sports
Reset Password
Produkte vergleichen
  • Total (0)
Vergleichen
0